Advice: How to plan a shooting [First Part]



6 KOMMENTAR
Für den Anfang: Die Idee eines Shootings ist natürlich essentiell und danach richtet sich auch weitgehend alles. Was braucht man zur erfolgreichen Umsetzung? Welches Model passt? Welches Outfit sieht gut aus? Wo findet das Shooting statt? Wer macht das Styling?

Das Model sollte verschiedene Arten von Unterwäsche/BHs (trägerlos, schwarz, weiß etc.) mitbringen. Je nach Outfit und Styling muss man bis ins kleinste Detail schauen, dass alles passt und nichts unter einem Kleid durchscheint. Wenn ihr kein Outfit extern besorgt, dann sprecht gemeinsam ab was mitgebracht werden soll.

Das Outfit sollte zur Idee und Location passen (oder Umgekehrt). Es gibt allerdings auch die Möglichkeit mit Jungdesignern zusammenzuarbeiten. Beispielsweise an Modeschulen (AMD Düsseldorf etc.) brauchen viele Designer Fotos für ihre Abschlusspräsentationen. Traut euch auch mal nachzufragen! Dort werden wirklich tolle, kreative und außergewöhnliche Kleidungsstücke entworfen. Eine weitere Möglichkeit ist Do-It-Yourself! Es gibt schöne Blogs mit Anleitungen wie ihr meistens auch sehr preiswert Outfits nach euren Ideen herstellen könnt.

Das Equipment: Natürlich möchte jeder am liebsten das neueste und beste Modell der Canon/Nikon/weitere besitzen, aber macht euch keinen Stress! Ich selbst habe auch mit der Canon EOS 350D angefangen und damit tolle Bilder geschossen. Arbeitet mit dem was ihr habt und lasst euch durch kleines Equipment nicht entmutigen, es ist eine Gelegenheit! Nicht jeder hat mal locker 2000 Euro zum investieren und das muss man auch nicht. Erst wenn ihr merkt, dass ihr die Grenzen der Kamera/des Objektivs überschreitet ist es soweit eine Verbesserung in Betracht zu ziehen.

Die Location: Egal wohin ihr geht oder was ihr macht, geht stets mit einem wachsamen Auge. Die meisten schönen Orte übersieht man leicht. Ich selbst habe auf vielen Auto/Bahn oder Busfahren großartige Locations entdeckt.


Das Styling: Sucht euch Inspiration in Zeitschriften, im Internet, auf Modeblogs oder bei Youtube. Es gibt an jeder Ecke gute Tutorials, wenn ihr nicht gerade eine Visagistin zur Hand habt. Eine gute Investition ist, falls ihr das Makeup selbst macht auch eine Palette Lidschatten wie z.B. bei Zoeva oder auch eBay.





Das war jetzt erstmal der erste Teil :) Im zweiten Teil werde ich dann Tipps zum Ablauf eines Shootings geben und euch vorstellen wie man einem Model am besten Anweisungen gibt. Es gibt etwas über Licht und Objektive zu erfahren und viele weitere Tipps&Tricks!  

6 KOMMENTAR:

Asreys at: 29. September 2012 um 15:27 hat gesagt…

Ich freue mich auf den zweiten Teil!!

LaBellaVita at: 29. September 2012 um 16:33 hat gesagt…

Du hast wirklich einen sehr schönen Blog, gefällt mir total. Ich werde nun öfter vorbeischauen.

Liebe Grüße :)

Anonym at: 29. September 2012 um 16:42 hat gesagt…

Ich freue mich auch auf Teil II!

Eszter Tamás at: 29. September 2012 um 20:12 hat gesagt…

Hallo Sabrina, ich bin eine Ungarische Anfänger Fotografen, und ich möchte dir gratulieren! Deine photos sind fantastisch!!!Deine Fotos verzaubern mich! Du bist meine lieblings Fotografen! :)

ich möchte dir zeigen,meine photos:
https://www.facebook.com/pages/Smilee-foto/189052321140807

Bussy: Eszter

Lilly at: 29. September 2012 um 20:28 hat gesagt…

Hey, sehr cool, ich hab morgen ein Shooting und mich voll gefreut, das gerade zu lesen :) Allerdings bin ich das Model und nicht der Fotograf, aber es ist ja auch oft andersrum :) Lilly x

Kimmy at: 30. September 2012 um 14:10 hat gesagt…

Ohja, das müssen wir in diesem Leben UNBEDINGT noch hinbekommen. Hab Ende Oktober ne Woche frei. Wollen wirs echt mal in Angriff nehmen? :)

finde deine Auflistung hier übrigens ziemlich prakitsch :) Fotografiere ja jetzt auch gelegentlich selbst ein wenig und da kommt mir das richtig gelegen :)

Kommentar veröffentlichen

newer post older post